Display tauschen beim Sony Ericsson P900 (P910i)

Welche eine Misere: Mein Handy hat den Weg Schreibtischkante, Kante des Fernsehtischs, Fußboden hinter sich und nun ist das Display tot.

Also hab ich ein neues Display bestellt.

Der Austausch gestaltet sich recht einfach und sollte, wenn man weiß, wo die richtigen Schrauben sind, auch von nicht-technik-affinen Personen in 10 Minuten zu erledigen sein.

Wir brauchen dazu:

  • Ein P900 (oder auch 910i) mit kaputtem Display
  • Einen kleinen Kreuzschraubendreher
  • Ein neues Display

(Wer kein kaputtes P900 zur Hand hat, kann sich mit einen funktionierenden P900 und dem Schraubendreher ganz einfach eins basteln)

Dann also die Stoppuhr auf Null gesetzt und los geht’s!

00:00:00 – Schritt 1: Mit dem Stift des P900s die Schraubenabdeckungen runternehmen und die Schrauben freilegen.

P900_01P900_02P900_03P900_04

00:29:79 – Schritt 2: Den Akku und die Sim-Karte ausbauen. Es müssen nun vier Schrauben sichtbar sein. Diese müssen rausgedreht werden. Danach kann die gesamte Vorderseite des Handys vorsichtig abgenommen werden.
P900_5P900_05

02:15:47 – Schritt 3: Das Display sollte nun locker auf einer Metallplatte liegen. Diese müsst ihr durch lösen der beiden Schrauben abnehmen. Danach könnt ihr die Platine, an der das Display hängt komplett runternehmen. Dafür müsst ihr die Plastiknasen, die sie festhalten vorsichtig lösen. Achtung: Die Platine könnt ihr nicht komplett rausheben, da sie immer noch mit dem Jog-Dial zusammenhängt.
P900_06P900_07

04:22:10 – Schritt 4: Ihr seht jetzt, dass das Display mit einem kleinen Stecker auf der Platine steckt. Diesen löst ihr einfach und nehmt das Display ab. Jetzt das neue Display aufstecken und fertig. Dass ich davon leider kein Foto gemacht habe ist mir leider erst aufgefallen, als ich die Platine schon wieder eingesteckt hatte… Wer das Ganze nachbastelt, möge mir bitte ein Foto schicken. 🙂

07:33:29 – Schritt 5: Alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen.

09:30:69 – Schritt 6: Einschalten, Display funktioniert, freuen!

P900_10P900_09

9 Gedanken zu „Display tauschen beim Sony Ericsson P900 (P910i)

  1. Freut mich, dass das ganze Teil wieder funktioniert. Ist das ausgebaute sicher kaputt? Sonst könntest du es ins Auto einbauen. 🙂
    Das P900 hat ja sogar einen Antennenanschluss (4. Bild). Wusste ich nicht.

  2. Thx für die klasse Anleitung.
    Hat alles super geklappt.
    Leider konnte ich kein Foto für dich machen.

    Wo ich nur Probleme hatte war die Abdeckung rechts vom Antennenanschluss abzubekommen das hat mit dem Stif nicht geklappt.

    mfg
    tom

  3. hallo, sehr schöne anleitung!! komme allerdings nicht weiter: habe alle 4 schrauben gelöst und kann jetzt das vorderteil trotzdem nicht lösen… will es natürlich nicht unbedingt mit gewalt probieren… irgendeine idee ???

    gruß, roland

  4. …habs doch noch hingekriegt. ein wenig sanfte gewalt (zitter)…. dann gings…

    gruß, roland

  5. Ich muss mal schauen: Bei mir ist das Display nicht gebrochen, sondern zeigte erst zeitweise vertikale Streifen – in jeder zweiten Pixelreihe, was sich immer verschlimerte bis das Bild gräulich-weiß war. Nach längerem Herumliegen gings dann wieder (Was jetzt auch nix mehr hilft, jetzt gehts jar nüscht mehr).. meh. Mal gucken ob ichs hinkrieg, tolle Anleitung jedenfalls!

  6. Toller Beitrag, hat mir sehr geholfen. P900 läuft nun wieder. Bei meinem war nicht das Display kaputt sondern nur der Stecker auf der Platine locker.
    Danke!

  7. Danke für die Anleitung!
    > Achtung: Die Platine könnt ihr nicht komplett rausheben, da sie immer noch mit dem Jog-Dial zusammenhängt.
    Habe versehentlich die Platine vom Jog-Dial getrennt. Das ist aber kein Problem, da der Jog-Dial ähnlich wie der Display mit der Platine verbunden ist und der Kontakt schnappt zuverlässig zu, sobald die Platine mit der Hülle zusammengesetzt werden.
    Hier http://medienwerkstatt.sprechrun.de/?id=3261 habe ich ein Paar Bilder geschossen. Die Bilder sind zwar etwas verschwommen, aber ich hoffe das Wichtigste ist zu sehen.

  8. > Jog-Dial ähnlich wie der Display mit der Platine verbunden ist und der Kontakt schnappt zuverlässig zu, sobald die Platine mit der Hülle zusammengesetzt werden.

    Bei der letzten Reparatur habe ich festgestellt, dass der Kontakt schnappt nur dann zuverlässig zu, wenn mann diesen Kontakt nach dem Einsetzen der Platine mit den Fingern von beiden Seiten so zusammendrückt, dass ei Einschnappen-Klick hörbar ist.

  9. Und nochmal hat mir diese Anleitung geholfen, das Display zu tauschen :-). Ursache war, dass die Kalibrierung bei einem an sich gut erhlatenem Display nicht mehr klappte. Die Touch-Berührungen an der gesamten rechten Seite des Displays verursachten „virtuelle“ Touch-Berührungen fast ein cm links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.