Nikon D800 mit Nikkor AF-S VR 70-200mm 2.8G ED II und TC-20E III

Heute habe ich bei schwierigen Lichtverhältnissen im Gegenlicht das AF-S VR 70-200mm 2.8G ED II mit dem Telekonverter TC-20E III an der D800 getestet. Die ansonsten gute Belichtungsmessung hat hier nicht wie gewollt funktioniert und ich habe deshalb die Spotmessung genutzt. Bei 400mm ohne Stativ habe ich allerdings große Mengen Ausschuss erzielt. Das erste Bild sieht in der Übersicht noch scharf aus, kann aber nach Vergrößerung kaum an Details gewinnen. Trotz Bildstabilisator und kurzer Belichtungszeit ist das Bild verwackelt.

Das zweite Bild ist eines der wenigen scharf gewordenen Bilder – mehr scheint die Kombi auch nicht zu schaffen.

Mein Fazit: In Verbindung mit dem 2x Telekonverter und ohne Stativ kann das AF-S VR 70-200mm 2.8G ED II an der D800 nicht überzeugen. Dank der hohen Auflösung der D800 ist es ohnehin fraglich ob der 2x Telekonverter sich lohnt und man daher nicht lieber den 1.5er DX-Modus nutzen sollte.

Nikon D800 bei Amazon.de
Nikkor AF-S VR 70-200mm 2.8G ED II bei Amazon.de

2 Gedanken zu „Nikon D800 mit Nikkor AF-S VR 70-200mm 2.8G ED II und TC-20E III

  1. Mensch der Vogel leuchtet aber blau.
    Kann mir gar nicht vorstellen, das das 70-200 so stark Chromas produziert!
    … meins jedenfalls nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.