Lightroom Preset für Nikon D800

Dieser Artikel sollte eigentlich vor rund einem Jahr online gehen. Dann ist er aber irgendwie in Vergessenheit geraten…

Ich bin immer noch etwas unzufrieden mit Lightroom. Die Bilder aus der Nikon D800 sehen mit den Standard-Entwicklungseinstellungen viel schlechter aus, als die JPGs direkt aus der Kamera. Ganz anders sieht es in Capture NX2 aus: Hier werden alle in der Kamera vorgenommenen Einstellungen auch bei der RAW-Entwicklung angewendet. Trotzdem ist Capture NX2 für mich keine Alternative, wenn ich viele Bilder zu bearbeiten habe. Daher muss eine Lösung für Lightroom her, die mir die Bilder ungefähr so darstellt wie ich es möchte.

Gehen wir die Einstellungen im Lightroom 4 Entwicklungsmodul einzeln durch. Ich gebe nur die geänderten Einstellungen an.

Grundeinstellungen

Kontrast: +9
Lichter: -15 (-25)
Tiefen: +15
Weiß: +15
Schwarz: -10 (0)
(in Klammern sind alternative Werte…)
Dynamik: +15

Objektivkorrekturen

Profil

Profilkorrekturen aktivieren: Haken gesetzt
Stärke der Verzerrung: zwischen 50 und 100 (beim 24-120 VR II)

Farbe

Chromatische Abberation entfernen: Haken gesetzt
Intensität lila: 6
Lila Farbton: 28/56
Hinweis: Das hängt von Objektiv und Lichtsituation ab. Meine Einstellungen sind z. B. für das 24-120 VR 24-120

Kamerakalibrierung

Prozess: 2012
Profil: Camera Standard

Mit diesen Werten entsprechen die Bilder jetzt ungefähr den JPG, die direkt aus der Kamera kommen. Hier habe ich übrigens eh schon etwas auf „knackig“ getuned. Profil Standard mit Scharfzeichnung 4, Kontrast und Sättigung +1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.